Gregor Maaß

Zur Person

Als freiberuflicher Gutachter und Trainer bin ich vorwiegend im Bereich Konflikttransformation und Friedensförderung tätig. Ich unterstütze zivilgesellschaftliche und staatliche Akteure bei der Planung und Durchführung von Projekten der zivilen Konfliktbearbeitung, führe Machbarkeitsstudien und Konfliktanalysen durch, und leiste strategische Beratung zur Konfliktintervention. Die Verbindung von Praxis und Theorie ist mir dabei besonders wichtig, und spielt bei meiner Arbeit zur Entwicklung spezifischer Konzepte und Methoden für Friedensprojekte eine zentrale Rolle.

 

Berufliches Profil

Meine freiberufliche Arbeit schloss sich direkt an die Ausbildung am Seminar für ländliche Entwicklung (44. Jahrgang) an, und seither habe ich mit verschiedenen Auftraggebern zusammengearbeitet wie der Europäischen Union, privaten Trägern wie Berghof Foundation oder AWO International, kirchlichen Hilfswerken wie Brot für die Welt und Caritas Schweiz, und mit verschiedenen Trägern des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) wie Kurve Wustrow, Eirene Friedensdienst oder Peace Brigades International. Von 2011 bis 2014 war ich als Friedensfachkraft für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Peru tätig.

Thematische und regionale Schwerpunkte

Meine Einsätze finden in Konflikt- bzw. Post-Konfliktregionen statt. In Lateinamerika habe ich langjährig in Mexiko, Guatemala, Peru und Kolumbien gearbeitet, und verschiedene Kurzzeiteinsätze führten mich in Asien nach Sri Lanka und Nepal, sowie in Afrika nach Mosambik und Kenia. Thematisch bewege ich mich in unterschiedlichen Bereichen der Konfliktbearbeitung. So habe ich zu Dialogprozessen in Umwelt- und Ressourcenkonflikten gearbeitet, Projekte für Opfer von Konflikt und Gewalt unterstützt, sowie verschiedene Initiativen für den Schutz von MenschenrechtsverteidigerInnen begleitet. Als ausgebildeter Mediator führe ich zudem Konfliktvermittlungen und Mediationstrainings durch.

Gregor Maaß