EPDT 2014

Die Entwicklungspolitischen Diskussionstage 2014

Zum dreizehnten Mal wurden die Diskussionstage von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des aktuellen SLE-Lehrgangs und von Stipendiatinnen und Stipendiaten der Heinrich-Böll-Stiftung inhaltlich vorbereitet und moderiert. Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis diskutierten auf dem Podium den aktuellen Stand der Themen und stellten sich den Fragen des Fachpublikums.

Die EPDT wurden zu den folgenden aktuellen entwicklungspolitischen Themenstellungen durchgeführt:

Another BRICk in the wall?
Bausteine für eine nachhaltige Entwicklung Subsahara-Afrikas

Referentinnen/Referenten:

  • Ute Koczy (Freie Gutachterin)
  • Prof. Dr. Theo Rauch (FU-Berlin)
  • Andreas Wenzel (SAFRI)
  • MinDirig Dr. Jürgen Zattler (BMZ)

 
Ein Angebot, das sie nicht ablehnen können?
Afrikas Zivilgesellschaften zwischen Förderung und Überforderung

Referentinnen/Referenten:

  • Prof. Dr. Walter Eberlei (Fachhochschule Düsseldorf)
  • Hans Jörg Friedrich (Weltfriedensdienst e.V.)
  • Annette Jaitner (Transparency International)
  • Dr. Armin Nolting (GIZ)

 
Gender in der Sackgasse!?
Alternativen & Perspektiven in der Entwicklungszusammenarbeit

Referentinnen/Referenten:

  • Dr. Angela Langenkamp(GIZ)
  • Arn Sauer M.A. (TransInterQueer e.V.)
  • Dr. Anja Stuckert (Plan International Deutschland e.V.) 
  • Dr. Birte Rodenberg (Freie Gutachterin)


Die Veranstaltungen waren mit ca. 180, 175 bzw.165 Gästen aus dem Fachpublikum und der interessierten Öffentlichkeit sehr gut besucht. Die Ergebnisse der Besucherbefragung zeigen eine hohe Zufriedenheit des Publikums mit der Veranstaltung, sowohl in Bezug auf die Themenwahl und -bearbeitung als auch auf die Moderation sowie Organisation und Atmosphäre der EPDT.
Als weiteres Ergebnis der Veranstaltungen entstehen thematische Briefing Papers, die zeitnah auf dieser Internetseite erscheinen werden. 

Nähere Informationen finden Sie hier.